„Und ewig grüßt das Murmeltier“ – Neues vom Ballstädt-Prozess?

lottelogo einstellung

Beim so genannten Ballstädt-Prozess vor dem Erfurter Landgericht fühlte man sich in letzter Zeit ein wenig an den Film: „Und ewig grüßt das murmeltier“ erinnert. Die Protagonisten versuchten in der aufklärung ein Stück weiter zu kommen, doch am Ende einer sitzung mussten staatsanwaltschaft, Richter und Nebenklage stets wieder von vorn beginnen. Nicht zuletzt über die Verwendung von Telefonüberwachungsprotokollen wurde auffällig gestritten. Was aus dem Versprechen des Verfassungsschutzes, die Protokolle herauszugeben, geworden ist, das berichtet Detlef Fengler.

Beitrag verfällt am

Kommentarfunktion deaktiviert.