Ballstädt-Nebenklage beklagt Verfassungsschutz

lottelogo einstellung

Seit einiger Zeit schon läuft in Erfurt der so genannte Ballstädt-Prozess. Wir haben ja schon oft darüber berichtet. Im Februar 2014 hatten im dorf Ballstädt bei Gotha Rechtsradikale eine private Feier eines Kirmisvereins überfallen. Am 29. Juni gab es zum einen eine Tatortbegehung, zum anderen hat die Nebenklage heute eine ganz andere Klage auf den Weg gebracht. Darüber hat Shanghai Drenger mit der Nebenklageanwältin Kristin Pietrzcyk gesprochen.

Beitrag verfällt am

Kommentarfunktion deaktiviert.