1. Sondersendung vom NSU Prozess

1.SONDERSENDUNG

Polizeiaffäre in Sachsen-Anhalt
Die Staatsschützer
SVEN GRATZIK, CHRISTIAN KAPPERT und SWEN ENNULLAT
wurden von ihren Vorgesetzten ausgebremst, weil ihr Engagement in Sachen Aufklärung rechtsradikal motivierter Straftaten nicht erwünscht war – ganz im Gegenteil.
Silvie Fischer hatte Gelegenheit mit SWEN ENNULLAT zu sprechen. Er ist in die Kommunalpolitik gewechselt und „darf“ jetzt wieder reden – im Gegensatz zu seinen Kollegen, die immer noch im Polizeidienst sind, wenn auch in niedrigeren Positionen.

Koenigs-Wusterhausen-stellt-Kritiker-kalt_ArtikelQuer

FRANK JANSEN vom Tagesspiegel ist einer der wenigen Journalisten , der sich für dieses Thema interessiert hat – „DIE STAATSSCHÜTZER AUS SACHSEN ANHALT“
Der frühere Staatsschützer SWEN ENNULAT der jahrelang mit Ermittlungen über rechtsextreme Straftaten arbeitete, wurde zum Verfahren hinzugezogen, nachdem er in Polizeikreisen einen persönlichen Kommentar zum Verfahren geäußert hatte: „In Dessau verbrennen Schwarzafrikaner, und später taucht ein Feuerzeug auf.“ Damit geriet er ins Visier des Innenministeriums, das Protokolle von seinen Äußerungen anfertigen ließ.

Frank Jansen vom Tagesspiegel im Interview

A.I.D.A – ANGELIKA LEX von der „Antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München“
Sie spricht sich für die Abschaffung des Verfassungsschutzes aus.

Wir sprachen mit STEFAN LUCAS über seine Erwartungen beim NSU-Prozess. Er ist Rechtsanwalt der Nebenklage beim  und vertritt die Familie Simsek.

Stephan Lucas

SEBASTIAN EDATHY Sprecher des NSU-Bundestagsausschusses

edathy

MICHAEL BUBACK
Am 7. April 1977 töteten RAF-Terroristen den damaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback. Im Nachhinein kam es natürlich zu Ermittlungen und zu Gerichtsverfahren, um herauszufinden, wer die tödlichen Schüsse auf das Opfer abgegeben hat. Bis heute gibt es darauf keine Antwort.
Zurückgelassen in dieser Situation sind die Angehörigen, so auch der Sohn Michael Buback, der zu diesem Thema bereits mehrfach an die Öffentlichkeit trat. Wollte der Staat die Antwort auf diese Frage nicht wirklich wissen, so war seine Frage, und wenn nicht, aus welchem Grund?
Da es durchaus Parallelen zum aktuellen Verfahren gegen den NSU zu geben scheint,haben wir mit Michael Buback gesprochen …

buback

Die Verteidigerinnen und Verteidiger der Hauptangeklagten haben natürlich ein Interesse daran, hier so viel Verstrickung staatlicher Stellen wie möglich nachzuweisen, um das zu erwartende Strafmaß für ihre Mandanten zu drücken. Auf Seiten der Nebenklage sind es vor allem die Anwälte Thomas Bliwier, Doris Dierbach und Alexander Kienzle, die über diese Frage mit der Bundesanwaltschaft aneinander geraten. Shanghai Drenger hat darüber Rechtsanwältin DORIS DIERBACH gesprochen.

nsu-prozess-zeugin-bild-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647

DOROTHEA MARX berichtet vom 1.Thüringer Untersuchungsausschuss

dorothea-marx

KATHARINA KÖNIG – Was kann der Untersuchungsauschuss leisten.

K.Koenig

SEBASTIAN SCHNEIDER Über die Arbeit des NSU Watch Blog

NSU_Watch

FLORIAN RITTER Mitglied im bayrischen Landtag im Gespräch mit Ronald Hirte

florian-ritter-1

Die Ämter für Verfassungsschutz, sowohl auf Landes-, wie auch auf Bundesebene, haben in den vergangenen Jahren im Zusammenhang mit dem NSU für etliche schlechte Schlagzeilen gesorgt.
Hajo Funke, Professor für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin gilt nicht erst seit heute als Skeptiker, was die Existenz dieser Ämter betrifft.
Wir wollten von ihm wissen, worin er zur Zeit das Hauptversagen der Verfassungsschutzämter ausmacht …

12705268

OK LUDWIGSHAFEN  zu Besuch bei Radio Lotte in München – “ Bürgermedien gegen Rechtsextremismus“

Twitter_Logo_Kopie

GERICHTSSPRECHERIN MAGARETE NÖTZEL über Prozessplanung , Aussichten, Erwartungen

n_tzel_419332a-768x432

Ein Blick auf den Prozess, Richter Götzl und gesellschaftliche Entwicklungen in Puncto Rechtsextremismus mit CHRISTIAN PFEIFFER

Pfeiffer_Christian

Kommentarfunktion deaktiviert.